Geschichte

Damals und heute

1984

Gründung der Unabhängigen Bürgerliste Bad Zell durch die Gründungsmitglieder: Rosina Puchberger, Josef Stingeder, DI Helmut Quast, Nikolaus Fröhlich – Bei der Gemeinderatswahl 1985 erhält die UBBZ gleich im ersten Anlauf drei Gemeinderatssitze.

 1991

Die UBBZ erringt vier Sitze im Gemeinderat. Mitglieder: Rosina Puchberger, DI Hans Fröhlich, Josef Stingeder, DI Helmut Quast, Nikolaus Fröhlich, Karin Stöcher; (15 ÖVP; 4 SPÖ, 2 FPÖ, 4 UBBZ)

1997

Vier Sitze für die UBBZ im Gemeinderat: Nikolaus Fröhlich, Eva Schmidt, Birgit Oberherber, Andreas Pilz; Ersatzmitglieder: Josef Stingeder, Helga Skopetz, Franz-Josef Lindsberger (16 ÖVP; 3 SPÖ; 2 FPÖ; 4 UBBZ)

 2003

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fünf Sitze im Gemeinderat: Nikolaus Fröhlich, Eva Schmidt, Birgit Oberherber, Mag.Manfred Hofko, Andreas Pilz; Ersatzmitglieder: Josef Stingeder, Helga Skopetz, DI Michaela Fröhlich, Reinald Ittensammer (12 ÖVP; 7 SPÖ; 1 FPÖ; 5 UBBZ);

2009

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Fünf Sitze im Gemeinderat: Mag. Fred Hofko, DI Michaela Fröhlich, Benjamin Beyrl, Eva Schmidt, Reinald Ittensamer; Ersatzmitglieder: Nikolaus Fröhlich, Helga Skopetz, Birgit Oberherber, Josef Stingeder  ( 15 ÖVP, 5 UBBZ, 3 SPÖ, 2 FPÖ)

2015

Kopie (2) von IMG_2209Fünf Sitze im Gemeinderat: Mag.Fred Hofko, DI Michaela Fröhlich, Reinald Ittenensammer, Julia Höfer, Johannes Skopetz; Ersatzmitglieder: Johannnes Wurm, Alexandra Irsigler, Klaus Lichtenecker, Helga Skopetz , Johannes Moser, Susanne Thalmaier, Michael Peböck, Martina Fröhlich, Victor Haslhofer, Maria Wieser, Werner Bauer, Josef Stingeder, Florian Fröhlich (14 ÖVP, 5 UBBZ, 4 FPÖ, 2 SPÖ)

UBBZ