Archiv der Kategorie: Kino bei Tisch

Kino bei Tisch – IN GUTEN HÄNDEN

In guten Haenden_Plakat29.1.2016  um 20:00 Uhr im Landgasthaus Raabmühle

Das Wartezimmer von Dr. Robert Dalrymple ist voll. Die gutbürgerlichen Frauen, die sich hier im viktorianischen London des Jahres 1880 in fachärztliche Behandlung begeben, leiden an nervösen Zuständen, die gemeinhin als Hysterie diagnostiziert werden. Dr. Dalrymple hat dagegen eine Behandlungsmethode entwickelt, die sich bei den Patientinnen größter Beliebtheit erfreut. Mit gespreizten Beinen legen sich die Frauen auf seine bequeme Liege. Der Unterleib wird mit einer käfigartigen Konstruktion diskret verdeckt, während der Mediziner Hand anlegt und die Klitoris fachgerecht stimuliert, bis es zur lautstarken energetischen Entladung der aufgebrachten Patientinnen kommt. Mal ehrlich: Wer hätte gedacht, dass der Vibrator ausgerechnet im viktorianischen England erfunden wurde und nicht etwa in den wilden Sechzigern des darauf folgenden Jahrhunderts? Aus der überraschenden technikhistorischen Tatsache hat die amerikanische Regisseurin Tanya Wexler eine unterhaltsame Komödie gestrickt, die den Kontrast zwischen viktorianischer Prüderie und der Entfesselung weiblicher Leidenschaft durch die Segnungen der Elektrizität in vollen Zügen auskostet. Zur romantischen Auflockerung wurde eine Liebesgeschichte eingeflochten, in der sich der verklemmte Assistenzarzt über einige überschaubare Hindernisse hinweg in die ältere, rebellische Tochter seines Chefs verliebt.

DER KÖNIG DER FISCHER

Kinoabend in Bad Zell

KÖNIG DER FISCHER

Regie: Terry Gilliam 1991

23.01.2015, 20.00 Uhr

Gasthaus Populorum

Eintritt frei!

Ein ehemals gefeierter, dann gefeuerter Radiomoderator und ein Obdachloser mit trauriger Vergangenheit, die auf schicksalshafte Weise miteinander verbunden sind, werden zu Freunden. Modernes Großstadtmärchen von Terry Gilliam.

Vor drei Jahren hat eine unbedarfte Äußerung des Radio-Stars Jack (Jeff Bridges) einen Amokläufer zu einem Blutbad animiert – mit der Karriere war es vorbei. Nun denkt der lebensmüde Zyniker daran, sein Leben zu beenden, als er dem Obdachlosen Parry (Robin Williams) begegnet. Seit dessen Frau bei eben jenem Vorfall ums Leben kam, hat er sich in eine von Rittern bevölkerte Fantasiewelt geflüchtet und ist auf der Suche nach dem heiligen Gral. Jack wittert die Chance, seine Schuld ein wenig abzutragen .

Jeff Bridges und Robin Williams glänzen als tragisch, komische Helden in diesem fantastischen Großstadtmärchen von Ex-„Monty Python“ Terry Gillam.